Die Firma Elektro Berger

besteht mittlerweile seit 1983. Derzeit beschäftigen wir 45 Mitarbeiter – davon sind 15 Lehrlinge, die in dreieinhalbjähriger Lehrzeit zum Elektroinstallationstechniker bzw. als Erweiterung in vierjähriger Lehrzeit als Busleittechniker ausgebildet werden und sich dann spezialisieren – z.B. als Elektroanlagen- oder Installationstechniker, Alarm- oder Antennenbauer, Netzwerktechniker oder auf dem Gebiet der Lichtwellentechnik.

Unsere Techniker im Haus bearbeiten die meist komplexen Aufträge auf drei Auto CAD-Arbeitsplätzen. Weiters werden alle EIB Leistungen von einem ausgebildeten EIB-Techniker geplant, bearbeitet und ausgeführt.

1998 wurde das neue Firmengebäude in der Bayerhamerstraße 69 in Salzburg bezogen, die Standortwahl Salzburg-Schallmoos ergab sich aus der Tatsache, dass die meisten unserer Kunden ihren Sitz in der Stadt Salzburg haben.

elektroberger-kreis-01
elektroberger-kreis-02

Elektroinstallationenaus einer Hand

arrow-down

Das Team

Ernst Berger
Geschäftsführer
Ing. Philipp Berger
Prokurist
Hans-Peter Pinwinkler
Technik, Kalkulation
Gerald Meyer
EDV- & Banktechnik, Zutrittssysteme
Georg Leitner
Technik, Projektbearbeitung
Georg Rettenbacher
EIB Planung
Konstanze Resch
Sekretariat
Viktoria Fink
Sekretariat

Unsere Leistungen

arrow-down

Unser Tätigkeitsbereich umfasst alle Bereiche der Elektroinstallation, dazu gehören:

  • der Anlagenbau im Allgemeinen
  • der gewerbliche Bereich wie z. B. Banken, Versicherungen, KFZ-Werkstätten, Bürogebäude usw.
  • allgemeine und berufsbildende Schulen
  • Seniorenwohnheime mit 50 bis 100 Heimplätzen
  • sowie die bereits oben erwähnte Netzwerk- und Lichtwellenleiter-Technik
  • EDV-Netzwerktechnik: Netzwerke errichteten wir bereits für über 1000 Anschlüsse (Salzburger Gebietskrankenkasse)
  • Lichtwellenleiter: spleißen und messen der Single- und Multimodefasern samt Dokumentation im gesamten Bundesgebiet
  • Wartung und Reparatur von Beleuchtungsanlagen
  • Installation, Programmierung und Wartung von Zutrittssystemen – Erfahren Sie hier mehr

Im Bereich Installationsmaterial sind wir Partner von gira.de

Wir sind Salzburgs einziger Vertragshändler der Firma SimonsVoss, dem Spezialisten auf dem Gebiet der elektronischen Zutrittssysteme: Präsentation herunterladen / Zur Produktübersicht

Unsere Referenzen

arrow-down

Ihr Job bei Elektro Berger

Immer wieder suchen wir Verstärkung für unser Team, entweder als Lehrling oder Elektroinstallationstechniker.

Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto senden Sie bitte an:

Elektro Berger, z. Hd. Ernst Berger
Bayerhamerstr. 69, A-5020 Salzburg

oder bewerben Sie sich mit dem untenstehenden Formular online! Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.
Viel Glück!

Bitte alle mit * gekennzeichneten unbedingt ausfüllen!
Für die Position *

Personalien

Anrede *
Vorname *
Nachname*
Strasse
PLZ
Ort
Land
E-Mail *
Telefon (mit Vorwahl) *
Mobiltelefon

Ergänzende Personalien

geboren am
Staatsbürgerschaft
Familienstand
Präsenz-/Zivildienst abgeleistet
 vollständig teilweise nein
Monate noch offen

Schule / Ausbildung

Volksschule
Hauptschule
Politechnikum
Lehre
welche Lehre
AHS
BHS
Fachrichtung
Matura
 ja nein
abgelegt
Fachhochschule
Fachrichtung
Studium
Richtung
Hochschule
Beruflicher Werdegang, Referenzen, Praxisjahre

Fremdsprachen

  Sehr gut gut weniger gut gerade noch
Englisch  sehr gut  gut  weniger gut  gerade noch
Französisch  sehr gut  gut  weniger gut  gerade noch
Italienisch  sehr gut  gut  weniger gut  gerade noch
Spanisch  sehr gut  gut  weniger gut  gerade noch
Sonstige Sprachen / in welcher Qualität

Sonstiges

Gehaltsvorstellung
Weitere Anmerkungen

Kontakt

Name *

Mail *

Thema
Nachricht

Bewerten Sie uns

Liebe Kundin, Lieber Kunde

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Um unsere Betreuung laufend zu verbessern und die Kundenwünsche auf höchstem Niveau
zu erfüllen, sind wir auf auf Ihre Meinung angewiesen. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit,
um folgenden Fragebogen zu beantworten.

Vielen Dank.

Allgemein

  Sehr gut gut weder noch schlecht sehr schlecht
Wie bewerten Sie unser Unternehmen als Ganzes (Effizienz, Kompetenz, Innovativ)?  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
Wie bewerten Sie das Auftreten unserer Firma?  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
Wie bewerten Sie die grundsätzliche Organisation unseres Unternehmens?  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
 
Wie zufrieden sind Sie mit ...
dem ausführenden Monteur  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Pünktlichkeit des Monteurs  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Ordnung auf der Baustelle  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Einhaltung der Termine  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Fachkenntnis des Monteurs  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Freundlichkeit des Monteurs  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Arbeitsqualität des Monteurs  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
 
Betreuung ihres Projektes  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Fachkenntnis des Technikers  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Angebotsdauer, Rückmeldungen  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Beratung  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
der Fakturierung  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
dem Störungsdienst  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
Preis/Leistung  sehr gut  gut  weder noch  schlecht  sehr schlecht
 
Haben Sie Anmerkungen, Kritik, Lob oder Wünsche?

Wie wichtig sind für Sie folgende Kriterien:

  Sehr wichtig wichtig weder noch eher unwichtig unwichtig
Sauberkeit/Ordnung auf der Baustelle  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Preis  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Pünktlichkeit  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Freundlichkeit  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Zuverlässigkeit  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Kompetenz  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
 
Sonstige Bemerkungen

Auf welche Kriterien achten Sie bei der Auswahl des Unternehmens?

  Sehr wichtig wichtig weder noch eher unwichtig unwichtig
Referenzen  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Preis  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Empfehlungen  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
persönlicher Eindruck  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
Image/Wiedererkennungswert  sehr wichtig  wichtig  weder noch  eher unwichtig  unwichtig
 
Sonstige Bemerkungen

Abschließend:

  100% 75% 50% 25% 0%
Wie wahrscheinlich werden Sie in Zukunft mit uns zusammenarbeiten?  100%  75%  50%  25%  0%
Wie wahrscheinlich werden Sie unser Unternehmen weiterempfehlen?  100%  75%  50%  25%  0%
Mit dem Ausfüllen dieses Fragebogens geben Sie uns die Gelegenheit, unser Angebot und unsere Leistungen laufend zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen oder zu verbessern. Dieser Fragebogen wird anonym und vertraulich behandelt.
Vielen Dank das Sie uns bei der Verbesserung unserer Leistungen unsterstützen.

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

Stand Mai 2016

1. Geltungsbereich:

Die Firma Elektro Berger GmbH, Bayerhamerstraße 69, 5020 Salzburg, nachfolgend kurz Elektro Berger genannt, erbringt ihre Leistungen und Lieferungen ausschließlich aufgrund der gegenständlichen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen.

Entgegenstehende und/oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kunden von Elektro Berger finden dieser gegenüber keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn Elektro Berger derartigen Bedingungen nicht ausdrücklich widerspricht.

Die gegenständlichen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten für sämtliche, auch für zukünftige Geschäfte mit den Kunden, und zwar auch dann, wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. Nebenabreden, Änderungen, Ergänzungen sowie etwaige Zusicherungen werden nur nach schriftlicher, firmenmäßiger Bestätigung durch Elektro Berger wirksam.

Die Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen sind auf der Homepage www.elektroberger.at abrufbar.

2. Vertragsabschluss:

Alle Angebote, Vereinbarungen, Erklärungen, Zusagen, Zusicherungen und/oder sonstige Garantien bzw. sonstige Beratungen sind bis zu ihrer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch Elektro Berger unverbindlich.

Dies gilt auch für allfällige in Katalogen, Preislisten, Prospekten, Anzeigen auf Messeständen, Rundschreiben, Werbeaussendungen oder anderen Medien (Informationsmaterial) angeführte Informationen über Produkte und Leistungen von Elektro Berger. Sofern der Kunde derartiges Informationsmaterial seiner Entscheidung zur Beauftragung zugrunde legt, hat dieser dies gegenüber Elektro Berger darzulegen, andernfalls auch derartige Angaben unverbindlich sind, soweit diese nicht ausdrücklich, schriftlich zum Vertragsinhalt erklärt wurden.

Kostenvoranschläge werden ohne Gewähr erstellt und sind entgeltlich. Erfolgt eine Beauftragung mit sämtlichen im Kostenvoranschlag umfassten Leistungen, wird der gegenständlichen Rechnung das Entgelt für den Kostenvoranschlag gutgeschrieben.

3. Preisbedingungen:

Preisangaben sind grundsätzlich nicht als Pauschalpreis zu verstehen.

Preisangaben verstehen sich zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer und ab Lager. Verpackungs-, Transport-, Verladungs- und Versandkosten sowie Zoll und Versicherung gehen zu Lasten des Kunden.

Für vom Kunden angeordnete Leistungen, die im ursprünglichen Auftrag keine Deckung finden, besteht Anspruch auf angemessenes Entgelt.

Die fach- und umweltgerechte Entsorgung von Altmaterial hat der Kunde zu veranlassen. Wird Elektro Berger gesondert damit beauftragt, ist dies vom Kunden zusätzlich im hiefür vereinbarten Ausmaß, mangels Entgeltsvereinbarung angemessen zu vergüten.

Sollten sich die Lohnkosten durch Gesetz, Verordnung, kollektivvertragliche Regelungen in der Branche, Betriebsvereinbarungen oder sollten sich andere, für die Kalkulation relevante Kostenstellen oder zur Leistungserstellung notwendige Kostenfaktoren wie jene für Materialien, Energie, Transporte, Fremdarbeiten, Finanzierungen, etc. verändern, so ist Elektro Berger aus eigenem berechtigt, die Preise entsprechend anzupassen. Die Anpassung erfolgt in jenem Ausmaß, in dem sich die tatsächlichen Herstellungskosten im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gegenüber jenen im Zeitpunkt der tatsächlichen Leistungserbringung ändern, sofern sich Elektro Berger nicht schuldhaft im Verzug befindet.

Das Entgelt bei Dauerschuldverhältnissen wird als wertgesichert nach dem VPI 2010 vereinbart und erfolgt dadurch eine Anpassung der Entgelte. Als Ausgangsbasis wird der Monat zugrunde gelegt, in dem der Vertrag abgeschlossen wurde.

4. Zahlungsbedingungen:

Sofern sich aus dem Vertrag oder der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, wird ein Drittel des Entgeltes bei Vertragsabschluss, ein Drittel bei Leistungsbeginn und der Rest nach Fertigstellung fällig.

Die Berechtigung zu einem Skontoabzug muss schriftlich vereinbart worden sein.

Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Elektro Berger berechtigt, neben dem Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Zahlungsverzuges überdies, die Elektro Berger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Diesfalls verpflichtet sich der Kunde jedenfalls zur Bezahlung von Mahnspesen pro Mahnung in Höhe von zumindest € 15,00 soweit dies im angemessenen Verhältnis zur betrieben Forderung steht. Die Geltendmachung weiterer Rechte und Forderungen bzw. eines weiteren Verzugsschadens bleibt davon unberührt.

Elektro Berger ist berechtigt, sämtliche eingehenden Zahlungen zuerst auf Kosten der Einbringlichmachung, Zinsen und schließlich auf sämtliche anderen Forderungen gegen den Kunden zu verrechnen. Bestehen mehrere Forderungen wird die Zahlung zunächst auf die älteste Schuld gerechnet. Entgegenstehende bzw. allfällige vom Kunden vorgenommene Widmungen sind unwirksam.

Bei Zahlungsverzug des Kunden trotz Mahnung unter Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen ist Elektro Berger von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen und Leistungen zurückzuhalten, sowie die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag bis zur Erfüllung durch den Kunden einzustellen sowie Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern. Hiervon unberührt bleibt das Recht von Elektro Berger den Vertrag gegebenenfalls vorzeitig aufzulösen.

Ist auf Kundenseite eine Personenmehrheit gegeben, haften diese Personen für Verbindlichkeiten aus abgeschlossenen Geschäften zur ungeteilten Hand.

Die Aufrechnung mit von Elektro Berger bestrittenen und nicht rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen des Kunden ist ausgeschlossen. Ebenso die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ohne rechtskräftigen Titel oder aufgrund von Ansprüchen aus anderen Rechtsgeschäften.

Im Falle der Vereinbarung von Teilzahlungen tritt Terminsverlust bei Verzug auch nur mit einer Teilzahlung ein, ohne dass es einer neuerlichen Mahnung bedürfte. Mit Eintritt des Terminsverlusts wird der gesamte noch aushaftende Restbetrag sofort zur Zahlung fällig.

Darüber hinaus ist der Kunde damit einverstanden, dass seine Daten zum Zwecke des Gläubigerschutzes nach Ermessen von Elektro Berger an staatlich bevorrechtigte Gläubigerschutzverbände wie beispielsweise dem Alpenländischen Kreditorenverband oder dem Kreditschutzverband von 1870 übermittelt werden dürfen.

5. Leistungsausführung:

Zur Ausführung des Auftrages ist Elektro Berger erst verpflichtet, wenn alle technischen und vertragsrechtlichen Einzelheiten geklärt sind, sowie weiters der Kunde seine Verpflichtungen erfüllt hat und die baulichen, technischen und rechtlichen Voraussetzungen zur Ausführung von diesem geschaffen wurden.

Insbesondere hat der Kunde vor Beginn der Leistungsausführung die nötigen Angaben über die Lage verdeckt geführter Strom-, Gas- und Wasserleitungen oder ähnlichen Vorrichtungen, Fluchtwegen, sonstigen Hindernissen baulicher Art, sonstigen möglichen Störungsquellen, Gefahrenquellen sowie die erforderlichen statischen

Angaben und allfällige diesbezügliche projektierte Änderungen unaufgefordert zur Verfügung zu stellen.

Weiters hat der Kunde erforderliche Bewilligungen Dritter, insbesondere von Behörden oder Energieversorgungsunternehmen einzuholen, sowie allenfalls vorgeschriebene Meldungen auf eigene Kosten zu veranlassen. Die für die Leistungsausführung einschließlich des Probebetriebes erforderlichen Energie- und/oder Wassermengen sind vom Kunden auf dessen Kosten beizustellen.

Kommt der Kunde dieser Mitwirkungspflicht nicht nach, ist – ausschließlich in Hinblick auf die infolge falscher Kundenangaben nicht voll gegebene Leistungsfähigkeit – die Leistung von Elektro Berger nicht mangelhaft.

Der Kunde hat Elektro Berger für die Zeit der Leistungsausführung kostenlos geeignete Räume für die gesicherte Lagerung von Werkzeugen, Materialen, etc. zur Verfügung zu stellen.

Dem Kunden zumutbare, sachlich gerechtfertigte Änderungen der Leistungsausführung bleiben Elektro Berger vorbehalten und gelten vom Kunden als vorweg genehmigt.

Sachlich (z.B. Anlagengröße, Bauvorschritt, u.a.) gerechtfertigte Teillieferungen und ‑leistungen sind zulässig und können gesondert in Rechnung gestellt werden.

Im Rahmen von Montage- und Instandsetzungsarbeiten können Schäden entweder an bereits vorhandenen (Rohr-)Leitungen, Geräten als Folge nicht erkennbarer (insbesondere baulicher) Gegebenheiten oder Materialfehler des vorhandenen Bestands, oder bei Stemmarbeiten im bindungslosen Mauerwerk entstehen. Solche Schäden sind von Elektro Berger nur zu verantworten, wenn diese schuldhaft verursacht wurden. Die Beweislast hiefür trifft den Kunden.

Bei allenfalls durch Elektro Berger vorgenommenen behelfsmäßigen Instandsetzungen besteht lediglich eine sehr beschränkte und den Umständen entsprechende Haltbarkeit und ist der Kunde diesfalls verpflichtet umgehend eine fachgerechte Instandsetzung zu veranlassen. Eine weitergehende Haftung von Elektro Berger ist ausgenommen für den Fall des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit ausdrücklich ausgeschlossen.

6. Leistungsfristen und -termine:

Fristen und/oder Termine verschieben bzw. verlängern sich angemessen bei Eintritt von Ereignissen, die Elektro Berger nicht zu vertreten hat, gleichviel, ob die bei dieser selbst, einem von dieser beauftragten Subunternehmer und/oder sonstigen Vertragspartnern eintreten. Dies insbesondere bei Fällen höherer Gewalt, Streik, anderen Arbeitskonflikten, Maschinenschaden, oder sonstigen Betriebsstörungen, Naturereignissen oder anderen nur mit unzumutbaren Aufwendungen zu beseitigenden Umständen.

Werden der Beginn der Leistungsausführung oder die Ausführung selbst durch dem Kunden zuzurechnende Umstände verzögert oder unterbrochen, insbesondere aufgrund der Verletzung von Mitwirkungspflichten, so werden Leistungsfristen entsprechend verlängert und vereinbarte Fertigstellungstermine entsprechend hinausgeschoben.

Liefer- und Fertigstellungstermine sind nur bei entsprechender schriftlicher Vereinbarung verbindlich.

Bei schuldhaftem Verzug mit der Vertragserfüllung durch Elektro Berger steht dem Kunden ein Recht auf Rücktritt vom Vertrag nach Setzung einer angemessenen Nachfrist von zumindest 4 Wochen zu. Die Setzung der Nachfrist hat schriftlich mittels eingeschriebenen Briefs unter gleichzeitiger Androhung des Rücktritts zu erfolgen.

7. Gefahrentragung und Annahmeverzug:

Die Gefahr für von Elektro Berger angelieferte und am Leistungsort gelagerte oder montierte Materialien und Geräte trägt der Kunde. Vom Kunden verschuldete Verluste und Beschädigungen gehen zu seinen Lasten.

Gerät der Kunde länger als 2 Wochen in Annahmeverzug (Verweigerung der Annahme, Verzug mit Vorleistungen oder anderes) und hat der Kunde trotz angemessener Nachfristsetzung nicht für die Beseitigung der ihm zuzurechnenden Umstände gesorgt, welche die Leistungsausführung verzögern oder verhindern, darf Elektro Berger bei aufrechtem Vertrag über die für die Leistungsausführung spezifizierten Geräte und Materialien anderweitig verfügen. Dies sofern Elektro Berger im Fall der Fortsetzung der Leistungsausführung diese innerhalb einer den jeweiligen Gegebenheiten angemessenen Frist nachbeschaffen kann.

Bei Annahmeverzug des Kunden ist Elektro Berger überdies berechtigt, bei Bestehen auf Vertragserfüllung die Ware einzulagern, wofür eine Lagergebühr in Höhe von monatlich zumindest € 100,00 vorbehaltlich höherer tatsächlicher Kosten zusteht. Davon unberührt bleibt das Recht von Elektro Berger, das Entgelt für erbrachte Leistungen fällig zu stellen und nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

Für den Fall eines berechtigten Rücktritts vom Vertrag hat Elektro Berger das Recht einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 15 % des Auftragswertes zzgl. USt. ohne Nachweis des tatsächlichen Schadens vom Kunden zu verlangen. Die Verpflichtung zur Zahlung eines Schadenersatzes durch einen unternehmerischen Kunden ist vom Verschulden unabhängig. Die Geltendmachung eines tatsächlichen höheren Schadens ist zulässig.

8. Eigentumsvorbehalt:

Die von Elektro Berger gelieferte, montierte oder sonst übergebene Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung deren Eigentum.

Eine Weiterveräußerung ist nur zulässig, wenn Elektro Berger diese rechtzeitig vorher unter Angabe des Namens und der Anschrift des Käufers bekanntgegeben wurde und von dieser der Veräußerung zugestimmt wurde. In diesem Falle tritt der Kunde bereits jetzt seine Forderungen aus einem allfälligen Weiterverkauf gegen die jeweiligen Käufer für den Zeitraum an Elektro Berger ab, bis diese Waren vollständig an Elektro Berger bezahlt worden sind. Der Kunde verpflichtet sich einen entsprechenden Vermerk in seinen Büchern oder auf den Fakturen anzubringen. Elektro Berger nimmt die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Kunde zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Elektro Berger behält sich jedoch das Recht vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät. Der Kunde hat bei Weiterveräußerung seinen Abnehmer über den bestehenden Eigentumsvorbehalt und alle anderen hier vereinbarten Sicherungsrechte zu informieren.

Der Kunde hat Elektro Berger unverzüglich zu verständigen, wenn Dritte Ansprüche auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren erheben oder Rechte an diesen begründen. Allfällige Rechtsverfolgungskosten gehen zu Lasten des Kunden. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug ist Elektro Berger nach angemessener Nachfristsetzung berechtigt, die Vorbehaltsware herauszuverlangen. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird.

Zur Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes ist Elektro Berger überdies berechtigt, den Standort der Vorbehaltsware, soweit für den Kunden zumutbar, zu betreten; dies nach angemessener Vorankündigung.

9. Geistiges Eigentum und Schutzrechte Dritte:

Bringt der Kunde geistige Schöpfungen oder Unterlagen bei und werden hinsichtlich solcher Schöpfungen Schutzrechte Dritter geltend gemacht, so ist Elektro Berger berechtigt, die Herstellung des Liefergegenstandes auf Risiko des Auftraggebers bis zur Klärung der Rechte Dritter einzustellen und den Ersatz der aufgewendeten notwendigen und zur zweckentsprechenden Kosten zu beanspruchen. Der Kunde hält Elektro Berger diesbezüglich schad- und klaglos.

Pläne, Skizzen, Kostenvoranschläge und sonstige Unterlagen, die von Elektro Berger beigestellt oder durch ihren Beitrag entstanden sind, bleiben deren geistiges Eigentum.

Die Verwendung solcher Unterlagen außerhalb der bestimmungsgemäßen Nutzung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zur-Verfügung-Stellung einschließlich auch nur auszugsweisen Kopierens bedarf der ausdrücklichen Zustimmung von Elektro Berger.

Der Kunde verpflichtet sich weiters zur Geheimhaltung des ihm aus der Geschäftsbeziehung zugegangenen Wissens Dritter gegenüber.

10. Gewährleistung:

Die Gewährleistungsfrist für Leistungen von Elektro Berger beträgt ein Jahr ab Übergabe.

Der Zeitpunkt der Übergabe ist mangels abweichender Vereinbarung der Fertigstellungszeitpunkt, spätestens wenn der Kunde die Leistung in seine Verfügungsmacht übernommen hat oder die Übernahme ohne Angabe von Gründen verweigert hat.

Mängel am Liefergegenstand, die der Kunde bei ordnungsgemäßem Geschäftsgang nach Ablieferung durch Untersuchung festgestellt hat oder feststellen hätte müssen, sind unverzüglich, spätestens 7 Tage nach Übergabe mittels eingeschriebenen Brief anzuzeigen. Versteckte Mängel müssen ebenfalls innerhalb dieser angemessenen Frist ab Entdecken angezeigt werden.

Wird eine Mängelrüge nicht rechtzeitig erhoben, gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüchen aufgrund von Mängeln ist diesfalls ausgeschlossen.

Den Kunden trifft jedenfalls die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Allfällig faktisch durchgeführte Behebungen eines vom Kunden behaupteten Mangels stellen kein Anerkenntnis dieses vom Kunden behaupteten Mangels dar.

Bei gerechtfertigter Mängelrüge ist Elektro Berger nach seiner Wahl berechtigt, Verbesserung vorzunehmen oder Ersatz zu leisten. Zur Mängelbehebung sind Elektro Berger zumindest zwei Versuche einzuräumen.

Die Gewährleistung ist ausgeschossen, wenn die technischen Anlagen des Kunden wie etwa Zuleitungen, Verkabelungen und ähnliches nicht in technisch einwandfreiem und betriebsbereitem Zustand oder mit gelieferten Gegenständen nicht kompatibel sind, soweit dieser Umstand kausal für den Mangel ist.

11. Schadenersatz und Haftung:

Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit, der Ersatz von Folgeschäden, Vermögensschäden, nicht erzielten Ersparnissen, Zinsverlusten und von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei allenfalls Elektro Berger zurechenbaren Personenschäden.

Die Höhe der Haftung ist immer mit dem Haftungshöchstbetrag einer allenfalls durch Elektro Berger abgeschlossenen Haftpflichtversicherung bzw. sofern die Nettoauftragssumme darunter liegt, mit dieser beschränkt.

Für Sachschäden, die der Kunde als Unternehmer erleidet, wird die Haftung für Produktfehler ausgeschlossen.

Schadenersatzansprüche sind bei sonstigem Verfall binnen 6 Monaten gerichtlich geltend zu machen.

Der Haftungsausschluss umfasst auch Ansprüche gegen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Elektro Berger aufgrund von Schädigungen, die diese dem Kunden – ohne Verzug auf einen Vertrag ihrerseits mit dem Kunden – zufügen.

Die Haftung ist ausgeschlossen für Schäden durch unsachgemäße Behandlung oder Lagerung, Überbeanspruchung, Nichtbefolgen von Bedienungs- und Installationsvorschriften, fehlerhafte Montage, Inbetriebnahme, Wartung, Instandhaltung durch den Kunden oder durch von Elektro Berger nicht autorisierten Dritten oder natürliche Abnutzung, sofern dieses Ereignis kausal für den Schaden war. Ebenso besteht der Haftungsausschluss für Unterlassung notwendiger Wartungen, sofern seitens Elektro Berger nicht vertraglich die Pflicht zur Wartung übernommen wurde.

Wenn und soweit der Kunde für Schäden, für die Elektro Berger haftet, Versicherungsleistungen durch eine eigene oder zu seinen Gunsten abgeschlossene Schadensversicherung in Anspruch nehmen kann, verpflichtet sich der Kunde zur Inanspruchnahme der Versicherungsleistung und beschränkt sich die Haftung von Elektro Berger insoweit auf die Nachteile, die dem Kunden durch die Inanspruchnahme dieser Versicherung entstehen (z.B. höhere Versicherungsprämie).

12. Erfüllungsort/Gerichtsstand/Recht:

Erfüllungsort ist 5020 Salzburg.

Für alle Rechtsstreitigkeiten, welche aus der Geschäftsverbindung mit Elektro Berger entstehen sollten, wird die örtliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts der Landeshauptstadt Salzburg vereinbart.

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendungen des UN-Kaufrechtsabkommens werden ausgeschlossen.

13. Sonstiges:

Sämtliche Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform; dies gilt auch für Nebenabreden, Zusicherungen sowie für sonstige Änderungen.

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen oder ihrer Bestandteile lässt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Vertragspartner sind im Rahmen des Zumutbaren nach Treue und Glauben verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende wirksame Regelung zu ersetzen.